Schlangen

Kreuzottern

Die Kreuzotter ist eine giftige Schlange! Sie ist in den dänischen Heide- und Dünengebieten sehr verbreitet.

Die Kreuzotter ist an ihrem charakteristischen gezackten Band auf dem Rücken zu erkennen. Es gibt allerdings auch einfarbige schwarze Exemplare. Ihre Länge beträgt 60 bis über 100 cm.

Kreuzottern sind sehr scheu. Bei Gefahr flüchten sie sofort. Ein Zubiss erfolgt nur dann, wenn sie sich bedroht fühlen oder man zufällig auf sie tritt.

Bleiben Sie daher möglichst auf den Wegen und tragen Sie festes Schuhwerk.

Kreuzottern wärmen sich gerne im warmen Sand oder auch auf einem warmen Terrassenboden.

Wenn Sie eine Kreuzotter sehen möchten, sind die besten Zeitpunkte die ersten milden Frühlingstage im April oder früh morgens im Sommer. Kreuzottern sind wechselwarm, das heißt, dass sie von der Erwärmung durch die Sonne abhängig sind, um genügend Wärme und Energie für die Jagd in ihren Körper zu bekommen. Wenn es kalt ist, bewegt sich die Kreuzotter träge. Im Frühling oder am frühen Morgen liegt sie im Sonnenschein auf einer südlichen oder windgeschützten Lichtung oder einem Pfad. Auf Grund der niedrigeren Temperaturen kommt man einer Kreuzotter daher am frühen Morgen oder im frühen Frühling oft näher.

Weitere Informationen auf Wikipedia, siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzotter

Kreuzotterbiss

Ratschläge bei einem Kreuzotterbiss:

  • Bewahren Sie Ruhe und versuchen Sie sich möglichst wenig zu bewegen, auch wenn der Biss sehr schmerzhaft ist.
  • In den seltensten Fällen kommt es zu Symptomen, die behandelt werden müssen. Im Einzelfall kann der Biss aber sehr gefährlich sein.
  • Suchen Sie auf alle Fälle umgehend einen Arzt auf.

Weitere Informationen auf Dänisch auf sundhed.dk siehe: patienthaandbogen/hugormebid/

 

grundejer.fyrmarken@gmail.com

www.fyrmarken-sivbjerg.dk